DBA mit der Schweiz – ein Versagen

Im April-Landtag wurde das DBA mit der Schweiz mit 19 Stimmen genehmigt. Die Regierungsparteien Schwarz und Rot haben diesem von ihnen zu verantwortenden Meisterstück schlechten Verhandelns geschlossen zugestimmt. Dies zeigt, ob schwarz oder rot, rot oder schwarz, es hat sich… mehr

Landtag befasst sich mit Flüchtlingspolitik

2 Kommentare

Anlässlich der Aktuellen Stunde des Landtags haben sich die Fraktionen zur  Rolle Liechtenstein mit der aktuellen Flüchtlingskrise befasst. Die tonangebende Fraktion (FBP) hatte dabei eine 20minütige Redezeit und die anderen Fraktionen inklusive Regierung jeweils 10 Minuten Redezeit zur Verfügung Zu… mehr

EU-Flüchtlingspolitik und Liechtenstein

1 Kommentar

Dieser Beitrag von Harry Quaderer erschien am 19. September in unseren Landeszeitungen. Der Du-Fraktionssprechter stellte sich der Frage ob Liechtenstein sich an dieser EU-Flüchtlingspolitik beteiligen solle oder nicht. Die Grösse der gegenwärtigen Flüchtlingsströme nach Europa war nicht voraussehbar. Oder vielleicht… mehr

Finanzstatistik: Zahlen, Fakten und Interpretationen

Ein Zeitungsartikel von Erich Hasler, erschienen in der LIE-Zeit vom 7. August 2015 Neuerdings ist unser Land um eine weitere Statistik „reicher“. Anlässlich der Präsentation (2.7.2015) der erstmals erstellten Finanzstatistik prahlte Regierungschef Adrian Hasler damit, dass Liechtenstein in Europa mit… mehr

Das neue «hoi du» ist da!

Die jüngste Ausgabe unserer Zeitung «hoi du» ist soeben erschienen und sollte mittlerweile in allen Haushalten angekommen sein. Zwei Seiten des «hoi du» sind den Gemeindewahlen gewidmet, auf zwei weiteren Seiten haben wir verschiedene heisse Landesthemen aufgegriffen. Hier kannst Du das… mehr

Dear Robert, Katja and Irene

Aus dem Rucksack der Schweiz zu steigen, war seit den 80er-Jahren ein Leitmotiv liechtensteinischer Aussenpolitik. Anders ausgedrückt: Liechtenstein wollte aus dem Schatten der Schweiz heraustreten. Leider zeigen jüngste Entwicklungen, dass Liechtenstein einen Schritt weiter gegangen ist: Man ist dabei, den… mehr