Offizielle Website der unabhängigen Abgeordneten in Liechtensteins Landtag
Besuchen Sie uns auf Facebook
die Unabhängigen - für Liechtenstein

Siegfried Sele

Steckbrief

  • Alter:54
  • Beruf:Betriebsleiter in einem Technologieunternehmen in Bern
  • Wohnort:Triesen
  • Zivilstand:verheiratet mit Carolin, wir haben eine Tochter und einen Sohn
  • Ausbildung:Anlagen- und Apparatebauer, diplomierter Technischer Kaufmann und Qualitätsfachmann
  • Hobbys:Feuerwehr Triesen, Motorrad fahren, Fahrrad fahren

Bilder

Siegfried Sele
Siegfried Sele
Siegfried Sele
Siegfried Sele
Siegfried Sele
Siegfried Sele
Siegfried Sele
Siegfried Sele
Siegfried Sele
Siegfried Sele

Weitere Informationen

Ich habe mich schon immer sehr für das politische Geschehen in unserem Lande interessiert und verfolge dieses seit Jahren intensiv. Die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger sind mir sehr wichtig; sie müssen deshalb im Landtag nicht nur vertreten, sondern auch in den Vordergrund gestellt werden. Wenn ich gewählt werde, werde ich mich mit meiner ganzen Kraft für Liechtenstein einsetzen.

Ich stehe für eine ehrliche Politik, in welcher auch unangenehme Themen auf den Tisch kommen und nicht unter den Teppich gekehrt werden, denn nur so werden Aufgaben und Probleme nachhaltig gelöst.

Themenbereiche, in denen ich mich engagieren möchte: Optimale Rahmenbedingungen, inkl. Infrastruktur und der Abbau der Bürokratie sind entscheidend für die Stärkung des Wirtschaftsstandorts und des Gewerbes. Durch meinen aktuellen Beruf bin ich laufend mit diesen Themen konfrontiert und sehe hier deshalb klar meine Stärken.

Als direkt Verantwortlicher für 120 Mitarbeiter habe ich eine soziale Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern; um dieser Verantwortung gerecht zu werden, muss ich mich ständig nach dem Wandel der Wirtschaft ausrichten und rasche Entscheidungen fällen. Auch die Politik muss mit dem Wandel der Zeit gehen und laufend Entscheidungen von grosser Tragweite treffen, die immer fair und sozial verantwortungsvoll sein müssen.

Weiters ist mir die Bildung sehr wichtig. Eine gute Bildung für alle ist das höchste Gut, das wir in Liechtenstein haben. Dieses Gut gilt es optimal auszubauen und entsprechende Rahmenbedingungen hierfür zu schaffen. Abbau von Bürokratie und Stärkung der einzelnen Schulen durch Autonomie sind wichtige Themen. Um diesen Punkten gerecht zu werden, braucht es in erster Linie motivierte und gut ausgebildete Lehrkräfte, denn diese sind das Fundament aller guten Schulen.

Das duale Bildungssystem ist ein Garant für sehr gut ausgebildete Facharbeiter. Wir haben in den letzten Jahren an diesem Erfolgssystem unnötig herumgeflickt. Das duale Bildungssystem gilt es zu erhalten.